Unerwartetes Unentschieden der 3. Mannschaft

Von den ersten 8 in der 2. Rheinhessen-Liga gemeldeten Spieler traten nur Helmut, Martin und Rolf an.
Dazu kamen Arvin und Simon. Als Ersatz stellten sich Hans, Pascal und Kurt zur Verfügung. So ging die 3. Mannschaft als absoluter Außenseiter ins Rennen.
Da Brett 1 der Pfeddersheimer kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel, blieb Helmut ohne Gegner.
Als erster musste sich der bisherige Topscorer der Mannschaft Arvin an Brett 5 geschlagen geben. Rolf an Brett 3 folgte mit einem weiteren Sieg und Pascal schaffte an Brett 8 gegen einen deutlich stärkeren Gegner ein überraschendes Remis.
Kurt – wie kam die Dame auf b2? – und Hans mussten hingegen die Segel streichen. Martin erkämpfte sich ein Unentschieden, so dass alle Blicke auf Simons Brett richteten.
Simon blieb es vorbehalten – trotz akuter Zeitnot den 40ten Zug gerade noch hinbekommen – mit einem Sieg an Brett 4
das 4:4 herzustellen. Das Spiel war nichts für schlechte Nerven. Damit beendet die 3. Mannschaft mit dem ersten Punkt noch einigermaßen versöhnlich das Jahr 2017.

Unerwartetes Unentschieden der 3. Mannschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.